Basteln mit Holz 3: Schnitzanleitung Traumfänger

In unserem dritten Projekt (1. Waldwichtel, 2. Holzschwert)basteln wir uns mit dem Kinderschnitzmesser und anderen Materialien einen Traumfänger. Dieser schützt vor bösen Träumen, die sich im Netz verfangen – nur die guten Träume kommen ungehindert durch.
Inspiriert von meiner Kleinen die sich nach dem Ansehen der Fernsehsendung „Yakari – Der kleine Indianer“ unbedingt einen Traumfänger wünschte, machten wir uns ans Werk.

Benötigte Materialien für einen Traumfänger :

Traumfaenger bastelnTraumfaenger schnitzenTraumfaenger schnitzen 2
Traumfaenger schnitzen 3Traumfaenger schnitzen 4Traumfaenger fertig

Schnitzanleitung Traumfänger:

 

Nachdem eine Weide gefunden wurde, schnitten wir einen ca. 80 cm großen  Ast mit dem Opinel Kindermesser ab. Die Rinde lässt sich leicht entfernen. Da sich die Weide leicht biegen lässt, formen wir einen Kreis und befestigen die beiden Enden wie auf Bild 3 ersichtlich mit der Schnur.

Dann spannen wir die Schnur kreuz und Quer über den Reifen – fügen je nach Lust Perlen oder andere Materialien ein – wie immer der Kreativität der kleinen freien Lauf lassen. Ab und zu bei den Knoten von Erwachsenen geholfen ist auch das schnell erledigt.

Um das ganze nach Indianerart zu fertigen, noch ein paar Federn an den Traumfänger befestigen und den Traumfänger im Schlafzimmer aufhängen und mann schläft wieder wie ein kleines Baby ohne böse Träume.

Viel Spaß beim Nachschnitzen und Basteln mit Kindern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*