Survival Kinder – 5 Einfache Überlebensfähigkeiten, die Sie Ihren Kindern beibringen können

Survival Kinder – 5 Einfache Überlebensfähigkeiten, die Sie Ihren Kindern beibringen können. Bringen Sie Ihren Kindern diese 5 einfachen Überlebensfähigkeiten bei, damit sie in einem Notfall richtig reagieren und handeln. Aber nicht nur in einen Notfall sind diese Fertigkeiten nützlich, sondern auch beim Camping, auf Wanderungen, beim Zelten auf einer Radtour, etc.

Survival für Kinder soll nicht nur zur Vorbereitung auf einen Notfall dienen, es lehrt die Kinder auch die Kräfte, Gefahren und Herausforderungen in der freien Natur einzuschätzen und zu meistern.

Obwohl man im dichtbesiedelten Deutschland wenig in Gefahr läuft sich in der Wildnis zu verlaufen, macht das Wissen rund um diese 5 Fertigkeiten durchaus Sinn und  Spaß wenn man diese den Kindern spielerisch beibringt. Auch das Zusammenstellen eines Kinder Survival Set wie weiter unten ausgeführt begeistert die meisten Kinder.

Auch ist es eine interessante Abwechslung zu digitalen Inhalten und wer weiß, vielleicht  werden diese Fähigkeiten nicht doch eines Tages sehr hilfreich sein.

Survival Kinder – Fünf leichte Überlebensfähigkeiten, die Ihre Kinder lernen können

In einem Notfall ist es wichtig, nicht nur für Kinder, einige grundlegende Survival Fähigkeiten zu kennen, damit man lange genug überleben kann, um gerettet zu werden. Nachstehend finden Sie die 5 grundlegende Überlebensfähigkeiten, die jeder kennen sollte…

Diese sind: Ihre Denkweise, wie man Wasser findet, wie man einen Unterschlupf baut, wie man ein Feuer macht und wie man sich eine Nahrungsquelle sichert.

Denkweise

Die berühmte 3er Regel des Survival besagt, dass man in einer Überlebenssituation:

  • 3 Wochen ohne Nahrung
  • 3 Tage ohne Wasser
  • 3 Stunden ohne Wärmeausgleich
  • 3 Minuten ohne Luft und
  • 3 Sekunden ohne klaren Verstand leben kann.

Wenn Sie in einer Notfall-Situation gefangen sind, in der Sie tatsächlich Ihre Überlebensfähigkeiten benötigen, ist das Wichtigste von allem Ihre Einstellung.

Mit Einstellung meinen wir, dass man das Gefühl haben muss, dass man es schafft zu überleben und Sie in der schlimmsten Situation ruhig bleiben. Man benötigt einen klaren Verstand und eine „Ich komme hier raus“-Einstellung. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie nie gerettet werden, gerät man in Panik und machst dumme Sachen.

Dies gilt natürlich noch mehr für ein Kind. In einer Überlebenssituationen werden Sie sich auf Ihre Urinstinkte stützen, die meist von Angst, Liebe und Wut getrieben sind. Ein paar erlernte Fähigkeiten werden Sie durch fast jede schwierige Situation bringen, aber nicht, wenn Sie ausflippen oder keine Hoffnung haben.

Wasser

Erinnern Sie sich an die obige 3er Regel? Drei Tage ohne Wasser ist für die meisten ein Maximum, weil sie bereits dehydriert sind.

Das Lustige ist, dass Ihr Magen schon nach wenigen Stunden nach Essen schreit und Sie sich unwohl fühlen werden (meistens durch den Zuckercrash), aber Essen ist eine der letzten Prioritäten im Survival. Sie werden wochenlang ohne Essen auskommen.

junge mädchen survivalKonzentrieren Sie sich auf Wasser. Finden Sie es, reinigen es, trinken es und bewahren es für später auf. Das erste, was man wissen muss, ist, dass Wasser auf natürliche Weise bergab läuft, also dort wird man für gewöhnlich fündig.

Man kann auch sagen, dass das Folgen eines Baches oder Flusses meistens schließlich zu irgendeiner Form der Zivilisation führt. Dies ist eine pauschale Aussage und nicht immer wahr, aber im Allgemeinen kann es helfen, wenn Sie absolut keine Ahnung haben, wohin Sie sonst noch gehen sollen.

Auch hilft es sich über Tierspuren im Klaren zu sein. Oft kann man Spuren bis zu einer Wasserquelle folgen. Tiere brauchen Wasser genauso wie Sie, um zu überleben, und sie werden von allen verfügbaren Wasserquellen wissen.

Stellen Sie sicher, dass Ihr gefundenes Wasser „sauber“ ist, bevor Sie es trinken, am besten lernen Sie zumindest, wie man Wasser abkocht oder wie Sie einen Wasserfilter benutzen, bevor Sie hinausgehen.

Unterkunft

Wenn Sie glauben, dass Sie über Nacht bleiben müssen, bevor Sie gerettet werden, ist eine der ersten Aufgaben, eine Notunterkunft zu bauen.

kinder survival waldNun kann es ein schwierige Situation sein, ob Feuer oder Unterstand wichtiger ist. Wenn Sie Zeit haben, beides zu bauen, aber es bald dunkel wird, müssen Sie eine Entscheidung treffen, die auf Ihrer Situation basiert. Wenn es zum Beispiel sehr windig ist oder regnen könnte, ist ein Unterstand die erste Wahl. Aber wenn es eine schöne 30 Grad warme Nacht ist, sollten Sie sich vielleicht zuerst auf ein Feuer konzentrieren, weil jeder, der nach Ihnen sucht, das Feuer auch sehen und riechen kann.

Normalerweise lohnt es sich, mindestens 30 Minuten damit beschäftigt zu sein, um eine dicke Schicht Blätter zu einem Bett zu machen, damit Sie nicht wahnsinnig viel Körperwärme durch direkten Kontakt mit dem Boden verlieren, bevor Sie ein Feuer in Erwägung ziehen.

Ihr Unterstand muss keine Luxus-Blockhütte sein, aber etwas, das substanziell genug ist, um die Elemente wie Regen, Schnee und Wind von Ihnen fernzuhalten, ist wichtig. Wenigstens ein Bett aus Blättern oder zerbrochene Baumäste auf dem Boden werden Ihnen die Möglichkeit geben, Ihre Körperwärme zu halten.

Du solltest deinen Notunterschlupf mit gerade genug Platz zum Liegen bauen. Ihre Körperwärme wird dazu beitragen, dass Ihr Unterstand warm bleibt, je kleiner der Raum ist, desto wärmer wird er sein. Sparen Sie wertvolle Energie, indem Sie Ihre Unterkunft so einfach wie möglich gestalten.

Feuer

Feuer ist eine wichtige Fertigkeit für jeden Survivor, denn der Verlust von Körperwärme kann Sie schneller töten als Wassermangel. Ein Feuer zu entfachen wird Ihnen auch helfen, ihren Standort zu signalisieren, und kann benötigt werden, um Wasser zu reinigen und zu kochen, sobald Sie eine Nahrungsquelle gefunden habt.

lagerfeuer survival kinderDer wichtigste Teil des Feuermachens ist der Standort. Sie möchten, dass Ihr Feuer so klein wie möglich ist, damit es nur wenig Brennstoff verbraucht. Das Feuer muss an einem Ort errichtet werden, an dem der Wind nicht direkt auf das Feuer bläst; normalerweise funktioniert ein großer Stein, oder ähnliches in dieser Situation gut.

Sie benötigen Zunder, Anzündholz und größere Holzstücke. Der Zunder ist winzig und flauschig und wird das Feuer zum Leben erwecken. Altes, trockenes Gras, Birkenrinde, .. machen einen guten Zunder.

Anzündholz sind bleistiftgroße Holzstücke, die richtige Flammen erzeugen. Blätter und Reisig können ebenfalls beim Anzünden helfen, aber sie brennen so schnell, dass es schwierig ist, größere Stämme ohne richtiges Anzünden zu entzünden. Beginnen Sie mit den kleinsten Stücken und arbeiten Sie sich bis zu fingergroßen Stücken vor.

Scheite in der Größe Ihres Unterarms sind Ihre Hauptbrennstoffquelle für Ihr Feuer. Sie sollten tot und trocken, aber nicht verrottet sein. Sammeln Sie so viel, wie Sie glauben, dass Sie brauchen, und holen Sie dann 3x so viel. Jeder unterschätzt immer sehr, wie viel Holz er für eine Nacht braucht.

Werfen Sie die Stämme nicht einfach in alle Richtungen ins Feuer, sondern kreuzen Sie sie oder legen Sie ein Ende auf das andere, damit Luft durchströmen kann.

Lebensmittel

Ihre Energie aufrecht zu erhalten ist wichtig, Sie werden viel mehr Kalorien verbrennen, als Sie es gewohnt sind zu verbrennen. Sie werden nicht den ganzen Tag auf einer Couch sitzen. Dieses ganze Überlebenszeug ist harte Arbeit.

Die Sache mit dem Essen ist, wenn du nicht weißt, was es ist, dann iss es nicht! Entgegen der landläufigen Meinung sind Pflanzen in einer Überlebenssituation nicht der beste Weg. Wenn Sie nicht genau wissen, was Sie tun, können Sie sich am Ende sogar für mickrige 10 Kalorien vergiften. Pflanzen haben sehr wenig Kalorien und das Risiko lohnt sich nie, es sei denn, man ist sich zu 1000% sicher.

Es gibt einige Nahrungsquellen, die eine sichere Wette sind, aber wenn Sie nicht denken, dass es Tage oder Wochen bis zur Rettung sein werden, sind Sie besser dran, wenn Sie das Essen vergessen.

Jedes Säugetier, das ein Fell hat, ist essbar und wird gute Nährstoffe liefern, aber sie zu fangen ist eine andere Geschichte. Fische und viele Insekten, sind ebenfalls essbar. Sie können auch Würmer essen, aber erwarten Sie nicht, dass sie Ihnen schmecken. Eine gute Option besonders mit Kindern ist die Zubereitung eines einfachen Stockbrotes für das man nur Mehl und Wasser benötigt.

Wie begeistere ich meine Kinder für Survival?

Bemühen Sie sich, jeden Campingausflug und jede Tageswanderung zu einem Lernerlebnis und Abenteuer zu machen. Wenn Ihre Kinder mit nur einer neuen Fähigkeit zurückkommen, haben Sie viel erreicht.

überleben kind fertigkeiten wissenWir alle wissen, dass die Wahrheit ist, wenn Sie Kinder und Jugendliche dazu bringen können, von ihren Telefonen aufzuschauen, dann haben Sie etwas erreicht. Deshalb sollte man zwei Dinge tun. Erstens, alle Elektronik verbieten. Stellen Sie sicher, dass die Telefone abgeschaltet werden. Zweitens, lernen Sie Ihre Kindern die Fähigkeiten nicht Oberlehrerhaft. Kinder wollen Spaß haben, und Kinder, die von der Wanderung müde sind, wollen vor allem eine Couch.

Zu lernen, wie man Flusswasser trinkt, ohne sich in die Hose zu machen, macht den meisten Kindern keinen Spaß. Hier kann man hinterhältig sein und unterwegs ein paar kleine Lektionen einwerfen. Wenn Sie eine große Sache daraus machen, ihnen etwas beizubringen, könnte sich der Tag eher wie eine Schulstunde anfühlen und Ihre Kinder werden aus der Reihe tanzen.

Ein Spaziergang im Wald kann leicht zu einer Lektion werden, indem man einfach nur auf ein paar Dinge hinweist oder etwas Geschicklichkeit demonstriert, wie z.B. an einem Bach zu stoppen, um ihnen zu zeigen, wie man einen Wasserfilter benutzt, oder wie man ein richtiges Lagerfeuer in der Nacht macht, oder sogar wie man einen einfachen Planenunterstand aufbaut, um Wind und Regen abzuhalten.

Machen Sie Ihr Kind mit seiner Umgebung vertraut – Orientierungspunkte

Machen Sie Ihre Kinder auf seine oder ihre Umgebung aufmerksam, während sie bei Ihnen sind. Sagen Sie Dinge wie: „Das ist ein großer Hügel da drüben“ oder „Wusstest Sie, dass ein Teich da unten bei den Eichen ist?“.

Man sollte dabei nicht allzu nerven, aber ein kurzer Kommentar hin und wieder wird Ihren Kindern helfen, sich zu orientieren und ihnen beibringen, die Augen offen zu halten. Ehe Sie sich versehen, zeigen sie dir Orientierungspunkte auf.

Das Aufzeigen von Orientierungspunkten und offensichtlichen Merkmalen ist auch nicht nur für Campingtrips geeignet. Dies kann besonders wichtig sein, wenn Sie in Ihrem „Lieblings“-Wald (oder in den Straßen der Stadt) spazieren gehen, da sie schnell lernen werden, wonach sie suchen müssen, wenn sie sich eines Tages orientieren müssen.

Scheuen Sie sich auch nicht, jung anzufangen. Sie können bereits im Alter von 4 oder 5 Jahren Orientierungspunkte aufzeigen und von dort aus langsam in fortgeschrittenere Überlebenstechniken übergehen, während Ihr Kind heranwächst.

Ein einfaches (und billiges) Kinder Survivalset

Geben Sie Ihren Kindern ihr eigenes Mini Kinder Survival Kit. Sie sollten selbst eines herstellen, es ist also ein gutes Familienprojekt und eine Lernerfahrung in einem.

Ein Kinder Survivalset ist im Wesentlichen ein vereinfachtes und leichtes Erwachsenen-Kit mit vielleicht einem Kindermesser mit fixer Klinge oder ein Kindertaschenmesser. Hier ist eine Liste einiger grundlegender Dinge, die in dem Kit enthalten sein sollten:

1. Survival Kinder – Mini-Ersthilfe-Set – Dieses Set sollte in einer kleinen Tasche/Box aufbewahrt werden, und das Kind sollte auch lernen, wie es das alles benutzen kann. Sie können die Box mit ein paar Bandagen, Pflaster, Mull, einer Schere, ein paar in Alkohol getupften Desinfektions-Pads, die verpackt sind, ein paar Hustenbonbons und ein Paar Handschuhe füllen.

Wenn Sie wollen, können Sie auch ein paar Sicherheitsnadeln, ein Desinfektionsmittel und eventuell persönlich benötigte Medikamente hinzufügen.

2. Feuer-Start-Set – Eines der wichtigsten Bestandteile eines jeden Survival-Kits sind Gegenstände um ein Feuer zu entfachen. Doch viele Eltern scheuen davor zurück es Ihren Kindern beibringen, wie man ein einfaches Feuerzeug benutzt, oder etwas komplizierteres wie Feuerstahl, oder vielleicht einige einfache wasserfeste Streichhölzer für kleine Finger, die mit einem Feuerzeug Probleme haben könnten.

Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Kindern die Bedeutung der persönlichen Sicherheit nahe bringen und ihnen beibringen, was das Wort „Brandstiftung“ bedeutet und das Feuerzeuge und Streichhölzer kein Spielzeug ist.

3. Wasserreinigung– Dies sollte auch Ihren Kindern beigebracht werden. Gehen Sie nicht davon aus, dass sie verstehen werden, wie es funktioniert oder wie man das „saubere“ Ende des Wasserfilters keimfrei hält, damit sie einigermaßen sicheres Trinkwasser haben. Eine leere Flasche, am besten aus rostfreiem Stahl, sollte zum Kochen mit im Kit sein.

Auch gibt es einfache und leicht zu handhabende Wasserfilter wie den Lifestraw, den Katadny BeFree oder den Sawyer Mini Wasserfilter die Kinderleicht zu bedienen sind.

4. Kompass und Karte – Mit dem Wissen, wie man beides lesen und sich selbst lokalisieren kann, sollten alle Ihre Kinder vertraut gemacht werden. Markieren Sie alle bekannten Punkte die wichtig sein können, wie z.B. Ihren Wochenend-Campingplatz, selbst auf der Karte, damit Ihre Kinder genau wissen, wo sie hingehen sollen. Bringen Sie ihnen bei, wie sie Orientierungspunkte erkennen und wie sie einer geraden Linie auf hügeligem Gelände folgen können.

Fazit: Survival Kinder – 5 Einfache Überlebensfähigkeiten

Deine Denkweise, Wasser zu finden, Schutz zu finden, ein Feuer zu machen und nach Nahrung zu suchen, sind 5 grundlegende Survivalfähigkeiten, die wir alle in jedem Alter kennen sollten. Vor 150 Jahren wussten wir alle diese Dinge, aber jetzt müssen sie absichtlich gelernt werden. Diese Fähigkeiten, kombiniert mit einigen grundlegenden Werkzeugen, können den Unterschied in Ihrer Fähigkeit aus einer schwierigen Situation lebendig herauszukommen, ausmachen.

Das beste Geschenk, das Sie Ihren Kindern machen können, ist es, sie selbstständig und unabhängig zu machen, während sie noch jung sind, mit einem Geist für die Natur und der Vorbereitung auf das Unbekannte. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Teil dazu beitragen.